Willkommen bei der Dörfergemeinschaft am Thürne e.V.

Lebensraum und Naherholung

Die Eifeldörfer Houverath, Lanzerath, Eichen, Limbach, Maulbach, Scheuren und Wald sind eingebettet in die reizvolle Mittelgebirgslandschaft zwischen Ahr und Erft rund um den 499 Meter hohen, markanten Vulkanberg Hochthürmen. Die Region bietet als Lebensraum und Naherholungsbiet für Jung und Alt viele Annehmlichkeiten.

Gute Infrastruktur

Eine gute Infrastruktur durch Kindergarten, Schule und Vereine, Lebensmittelladen, Bank und Allgemeinmedizinerin ist gegeben. Günstiges und ruhiges Wohnen, extensive Tierhaltung, ein ausgedehntes Wanderwegenetz und gute Wasserqualität kommen als Pluspunkte für die Region hinzu, die ansässigen Firmen gewährleisten kurze Wege im Bedarfsfall. Die Städte Bonn und Köln sind 30, bzw. 60 Autominuten entfernt und auch mit Bus und Bahn gut zu erreichen.
Zur Infrastruktur am Thürne - Vereine und Gruppen am Thürne - Gewerbe und Handel am Thürne

Sehr gute DSL/VDSL-Verbindung

Um die derzeitige Lebensqualität zu erhalten und die Infrastruktur zu verbessern, sind die Bürger im Thürne-Höhengebiet aktiv geworden. Als erstes kam die schnelle Internetverbindung. Die DSL-Leitung wurde in Eigeninitiative von Bürgern beantragt, mitgebaut und -bezahlt und ist hier in der Region Alleinstellungsmerkmal. Mittlerweile steht in den meisten Dörfern der Dörfergemeinschaft auch VDSL mit einer Breitband-Datenübertragung bis zu 50 MBits/s zur Vefügung. 

Thürne e.V.

Das bürgerliche Engagement bündelte sich 2012 in der Gründung des Vereins Thürne e.V. Bei einem Zukunftsforums im März 2013 bildeten sich fünf Arbeitsgruppen (AG), die seitdem mit unterschiedlichen Schwerpunkten für die Belange der Bürger einsetzen.

Das Engagement der Bürger im Einzelnen:

1. Mobilität:die AG kümmert sich um eine bessere Anbindung und erreichte, dass das Thürne E-Mobil kostengünstig für die Bürger im Höhengebiet zur Verfügung steht. Mit dem letzten Fahrplanwechsel (14.12.2014) wurde auch die ÖPNV-Anbindung nach Rheinbach verbessert. Zum ThürneMobil-Infoportal

2. Dörfer und Umweltschutz, insbesondere der Grünlandschutz: hier kümmert man sich um den Erhalt der Wasserqualität und engagiert sich gegen das übermäßige Ausbringen von Gülle. Zum Gülle-Portal

3. Tourismus: die AG "Wege, Tracks und Wandern" kümmert sich um die Pflege der Wanderparkplätze und den Erhalt und den Ausbau von Wanderwegen.  Zum Wanderportal

4. Kommunikation: die AG kümmert sich um die Darstellung des Vereins nach außen, den Internetauftritt, die Pressearbeit und die Kommunikation zwischen Arbeitsgruppen, Vorstand und Bürgern; sie ist Ansprechpartner für alle AGs, um deren Belange optimal nach außen zu transportieren.

5. Generationen: insbesondere für Ältere werden zurzeit Freizeitveranstaltungen angeboten sowie für eine höhere Mobilität gesorgt.

Ausblick und Rückblick

Über die unterschiedlichen Schwerpunkte hinaus wurde außerdem die Notfallversorgung durch Defibrillatoren in Houverath und Wald verbessert, für die Erhaltung der Kinderspielplätze gesorgt und auch mehrere Veranstaltungen, wie Wanderungen und gesellige Treffs durchgeführt. Zum Rückblick 2014

Unterstützen Sie uns !

Mitmachen kann jeder, der sich nach Neigung, Ideen und Kenntnissen einbringen will. Aber allein schon mit Ihrer kostenlosen Mitgliedschaft unterstützen Sie uns. Hier geht’s zum Mitgliedsantrag